Skip to main content

«pro clima»-Versand voll und ganz CO2-kompensiert

Im Engagement für das Klima steht bei unserer Konzernmutter, der Schweizerischen Post die CO2-Reduktion, die Förderung von erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz an erster Stelle: Von den über 14 500 Fahrzeugen der Post sind bereits rund die Hälfte mit alternativen Antrieben unterwegs. Die Paketzustellung in den urbanen Gebieten der Schweiz wird bis 2025 zudem weitgehend mit E-Fahrzeugen erfolgen.

Die Klimaneutralität in der Zustellung strebt die Post – beispielsweise durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen – bis 2030 an. Die nicht vermeidbaren Emissionen im Versand werden CO2-kompensiert.

Seit 2012 versendet die Post Inlandbriefsendungen und seit 2017 Werbesendungen CO2-kompensiert. Ab 1. Januar 2021 sind alle Sendungen der Schweizerischen Post mit dem Label «pro clima» unterwegs und somit CO2-kompensiert. Alle Sendungen heisst: von Briefen und Paketen über das Stückgut bis zu den Presseerzeugnissen – und zwar im Inland wie im Ausland.

Sämtliche anfallenden Zuschläge für die CO2-Kompensation übernimmt die Post. Die CO2-Kompensation erfolgt mit Klimaschutzprojekten höchster Qualität im In- und Ausland. Die Neuerung erfolgt ohne Aufpreis zu gleichbleibenden Versandkosten für Kunden und mit gleichbleibender Qualität der Klimaprojekte.